• Ralf Werfel

    Gerne gebe ich hier meine Erfahrungen als Treuhandassistent bei der Treuhandgesellschaft GmbH wieder. Nach über drei Jahren bei dieser Firma kann ich gut beschreiben, wie die Arbeit für mich ist und was genau den Beruf als Treuhandassistent so einzigartig macht. Aber zuerst etwas zu mir und wie ich überhaupt zu dieser Stelle gekommen bin.


    Mein Name ist Ralf Werfel und ich komme aus München. Nach meinem Abitur nahm ich ein Studium in Wirtschaftswissenschaften auf und fand danach bald einmal eine 40-Stunden Anstellung bei einem größeren Finanzdienstleister. Über 10 Jahre arbeitete ich in dieser Firma – meine Motivation schwand aber schnell und ich musste mich von Tag zu Tag mehr dazu zwingen, zur Arbeit zu fahren.


    Irgendwann kam der Zeitpunkt, wo ich mich nicht mehr aufraffen konnte, täglich zu einer Stelle zu pendeln, die mich nicht erfüllte. Die Tage bei der Arbeit waren jeden Tag gleich eintönig und der hektische Berufsverkehr strapazierte meine Nerven zusätzlich.


    Ich wollte unbedingt aus diesem Hamsterrad ausbrechen und wieder mehr Zeit, um meinen Hobbys nachzugehen. Doch schließlich brauchte ich das Geld zum Überleben und behielt infolgedessen meine ungeliebte Arbeit.


    Eines Tages stieß ich jedoch unverhofft bei den E-Bay Kleinanzeigen auf eine Stellenanzeige, in der eine Stelle bei treu-immo.de angeboten wurde. Die Stellenanzeige sprach von Arbeit im Home-Office mit flexiblen Arbeitsstunden und viel Eigenverantwortung – das klang auf Anhieb super für mich.


    Zunächst war ich aber noch etwas skeptisch. Konnte ein solch attraktives Jobangebot überhaupt legitim sein? Aber tief in mir wusste ich, dass eine solche Chance nicht oft kommen würde und ich entschied mich, dennoch eine Bewerbung einzureichen.


    Ich bereitete mich Tag und Nacht auf das Bewerbungsgespräch vor, da ich diese Stelle unbedingt haben wollte. Schließlich war das Gespräch aber lockerer als ich gedacht hatte. Nach nur kurzer Zeit erhielt ich schon die Zusage für eine Stelle als Treuhandassistent bei der Treuhandgesellschaft Immo-Surveillance mbH – ich hätte nicht glücklicher sein können.


    Nach mittlerweile mehr als drei Jahren in dieser Position kann ich bestätigen, dass sich seitdem mein Leben buchstäblich auf den Kopf gestellt hat: Ich arbeite flexibel von zuhause aus, was mir die Möglichkeit gibt, mehr Zeit mit meinen Lieblingsaktivitäten zu verbringen. Ich habe die Möglichkeit, wann auch immer ich möchte Sport zu treiben und ich neben dem Wochenende auch unter der Woche viel mehr Dinge unternehmen als je zuvor.


    Auch von der Bezahlung her kann ich mich nicht beklagen. Zudem sind die mir aufgetragenen Aufgaben stets sehr interessant und herausfordernd. Ich kann meine eigenen Kunden betreuen und jeden Tag aufs Neue mein Knowhow und meine Erfahrung auf die Probe stellen.


    Wenn ich auf die Zeit vor der Arbeit als Treuhandassistent zurückblicke, bekomme ich teilweise noch immer ein ungutes Gefühl. Ich kann mir nicht vorstellen, mich jemals wieder Tag für Tag zu einer Arbeit zu zwingen, treu-immo.de die absolut unbefriedigend ist und mir meine Lebensenergie raubt. Heute freue ich mich täglich darauf, mich ans Telefon oder meinen Laptop zu setzen, Kundengespräche zu führen und mein selbstbestimmtes Leben zu genießen.


    Ich kann die Arbeit bei treu-immo.de wirklich jedem empfehlen, der mehr Freiheit in seinem Leben will. Das Arbeiten im Home-Office, die spannende Tätigkeit und die schier unendlichen Möglichkeiten der eigenen Freizeitgestaltung sind die Faktoren, die für mich die Arbeit bei der Treuhandgesellschaft Immo-Surveillance mbH so einzigartig machen.


    votre commentaire
  • Laura Beike

    Ich bin nun seit mittlerweile zwei Jahren Mitarbeiterin der Treuhandgesellschaft Immo-Surveillance mbH und gebe hier gerne meine Erfahrungen preis. Dazu sollten Sie wissen, wie ich zu dieser Arbeit gekommen bin.

    Mein Name ist Laura Beike, ich bin 28 Jahre alt und komme aus Berlin. Bevor ich bei der Treuhandgesellschaft Immo-Surveillance mbH zu arbeiten begann, war ich in einer Vollzeit-Anstellung als Verkäuferin tätig. Eigentlich hatte ich auch nichts gegen meine Arbeit, aber dann geschah etwas in meiner Familie, das mich dazu zwang, bei der Arbeit kürzer zu treten.

    Vor gut drei Jahren wurde nämlich meine Großmutter schwer krank und sie konnte fortan nicht mehr aus eigener Kraft gehen. Meine Eltern mussten zu der Zeit beide geschäftlich für ein halbes Jahr im Ausland sein und es gab sonst niemanden in der Familie, der sich um meine Großmutter kümmern konnte. Also musste ich mir zuerst einmal einen längeren Urlaub nehmen, um für meine Oma sorgen zu können und für sie da zu sein.

    Natürlich hatte ich nicht unbegrenzt Urlaub zur Verfügung und da mein Chef nicht gerade sehr zuvorkommend war, musste ich mehrere Wochen lang vortäuschen, krank zu sein. Natürlich lief das Ganze nicht so wie geplant und mein Chef fand die Wahrheit schnell einmal heraus. Er stellte mich auf die Straße, sodass ich von da an ohne Job dastand und meine Oma unter prekären finanziellen Bedingungen umsorgen musste.

    Ich suchte von da an gezielt nach Arbeit, der ich in flexibler Zeiteinteilung und am besten im Home-Office nachgehen konnte. Leider blieben meine Anstrengungen lange Zeit erfolglos, denn viele der ausgeschriebenen Home-Office-Jobs erforderten eine gewisse Ausbildung und Erfahrung im jeweiligen Bereich, die ich zu der Zeit einfach nicht hatte.

    Glücklicherweise fand ich irgendwann bei E-Bay Kleinanzeigen eine Stellenausschreibung von treu-immo.de. Dort wurde ein Job beschrieben, der wie für mich gemacht schien. Und das Beste daran war, dass dafür keine Vorkenntnisse nötig waren und man alles Nötige durch interne Schulungen lernen konnte. Zunächst war ich etwas skeptisch, aber mein Bauchgefühl sagte mir, dass ich es einfach mal versuchen sollte – was konnte ich durch eine Bewerbung schon verlieren?

    Heute bin ich sehr froh darüber, damals auf dieses Gefühl vertraut zu haben, denn nach meiner erfolgreichen Bewerbung verliefen die Einschulung zur Treuhandassistentin sowie mein Probemonat reibungslos. Ich war überglücklich, endlich eine Lösung für meine komplizierte private und berufliche Situation gefunden zu haben.

    Das Tolle an meinem Job bei der Treuhandgesellschaft Immo-Surveillance mbH ist die große Flexibilität. Ich kann meine Stunden so einteilen, wie es mir passt und mir so genügend Zeit für die Pflege meiner Oma aber auch meine eigene Freizeit einplanen.

    Das ortsunabhängige Arbeiten bei treu-immo.de ist einfach genial. Ich kann arbeiten, wo ich will – egal ob in meiner eigenen Wohnung oder bei meiner Oma. Denn die Wahl des Arbeitsortes bleibt mir überlassen.

    Auch die vielfältige und abwechslungsreiche Tätigkeit als Treuhandassistentin gefällt mir gut. Früher als Verkäuferin war mein Tagesablauf immer der gleiche und auch wenn ich den Kontakt mit Kunden mochte, die Monotonie treu-immo erfahrungen hatte mir manchmal zu schaffen gemacht.

    Bei der Treuhandgesellschaft Immo-Surveillance mbH kann ich meine Kundschaft flexibel und dennoch auf seriöse Art und Weise betreuen und sie bei finanziellen Fragen unterstützen. Mir gefällt es, Kundengespräche zu führen und zu versuchen, meinen Kunden weiterzuhelfen.

    Ich kann die Arbeit bei treu-immo.de deshalb auf jeden Fall weiterempfehlen. Die Tätigkeit ist abwechslungsreich und dank der Standortunabhängigkeit zudem äußerst flexibel.


    votre commentaire



    Suivre le flux RSS des articles
    Suivre le flux RSS des commentaires